Hetalia One-Shots

DU LIEST


Hetalia One-Shots

Fanfiction

Dieses Buch ist Country Reader & Country Country {ON A BIG OL 'HIATUS} WARNUNG DIESES BUCH HAT ZITRONEN / SMUTS !!!!! WENN SIE LEMONS / SMUTS NICHT MÖGEN, EMPFEHLE ICH, DASS SIE JETZT ZURÜCKKEHREN !!!

#Amerika #aph #Achsenmächte #Großbritannien #England #Deutschland #Hetalia #Italien #Japan #römisch #Russland



Spanien Romano ZITRONE

7,1K 84 220 Writer: shuumaikiichi von shuumaikiichi
durch shuumaikiichi Folgen Sie Share
  • Per E-Mail teilen
  • Story melden
Senden An einen Freund senden Teilen
  • Per E-Mail teilen
  • Story melden

Spanien schaute auf die Uhr. 00:43 Er lächelte vor sich hin. Da er Romano kannte, schlief er wahrscheinlich schon. Endlich konnte er mit seinem kleinen mürrischen Italiener machen, was er immer wollte. Endlich würde er sehen können, wie Romanos Olivenhaut vor Schweiß glitzerte. Er wird endlich sehen, wie sein kleiner Romano vor Vergnügen den Rücken krümmt und seinen Namen mit seiner ach so süßen Stimme ausstößt. Spanien grinste. Endlich würde er ihn sinnlos ficken können.

Geschichte Frauentausch

Spanien stand von seinem Bett auf. Alles, was er anhatte, waren seine schwarzen Boxershorts. Er öffnete leise einen der Schränke von seinem kleinen Nachttisch. Er nahm ein Paar Handschellen heraus. Er lächelte vor sich hin. »Ich werde das brauchen«, sagte er sich.


Namen, die Blitz oder Elektrizität bedeuten

Spanien stand neben dem Bett des mürrischen Italieners. Romano lag offen auf dem Bett. Die Decke, die er früher benutzt hatte, war nicht zu sehen. Spanien griff langsam nach Romanos Händen und fesselte sie mit Handschellen am Metallbettrahmen. Das Mondlicht schien durch das Fenster und fiel auf den Italiener. Obwohl er als schwaches Land bekannt war, hatte er ein gut gebautes Paar Bauchmuskeln. Spanien leckte sich die Lippen. Spanien setzte sich neben Romano und begann, die Bauchmuskeln der Italiener aufzuspüren.


Romano rührte sich. Er öffnete gähnend die Augen. Er schien die Manschetten bemerkt zu haben, weil er sie langsam ansah. 'Was zum Teufel?!' Fragte er mit großen Augen. 'Calmado, Lovino', sagte Spanien. 'S-Spanien? Warum zum Teufel bin ich in Handschellen ?! ' Fragte Romano und schlug ein bisschen um sich. Er begann sich ein bisschen Sorgen zu machen. Er zog an seinen Handschellen. 'Du verdammter Tomatenbastard !!!! Ich verlange, dass du mich gehen lässt !!! Schrie Romano. Spanien kicherte. Er beugte sich zu Romanos Ohr.

Ihr Verstand könnte das sagen, aber ich sehe, dass Sie aufgeregt werden, Tomate ', flüsterte Spanien ihm zu. Spanien lächelte und leckte sich die Ohrmuschel. Romano stöhnte leise. Spanien lachte. 'Guck mal! Es gefällt dir ganz klar, mein Lieber, sagte Spanien. Sogar im Mondlicht konnte Spanien sehen, dass er mehrere verschiedene Rottöne annahm. 'Halt die Klappe, du Bastard!' Schrie Romano ihn an. Spanien lächelte und beugte sich vor. Spanien küsste die Lippen der Italiener. Der Italiener fing an, ein bisschen herumzuschlagen, aber als Spanien anfing, seine Zunge in den Mund zu schnaufen, hörte Romano völlig auf.


Romano fing an, Spanien zurück zu küssen. Er konnte es nicht mehr leugnen. Er liebte den dummen Spanier. Er hatte immer gewollt, dass dies geschah. Spanien griff nach Romanos Zunge. Romano lehnte sich zurück. Sie fingen an, sich umzudrehen. Romano stöhnte in den Kuss hinein. Sie zogen sich beide zurück. Eine dünne Speichelschnur verband die beiden. 'Te amo, Espana.' Flüsterte Romano ihm zu, als er in Spaniens lustvolle Augen sah. Spains Kopf schwamm, als Romano in seiner Muttersprache sprach. 'Ti amo, Romano.' Spanien sagte in Romanos Muttersprache.

Spanien begann Romanos Nacken zu küssen. Er küsste sich und versuchte, seinen empfindlichen Hautfleck zu finden. Als sich Spanien in der Nähe des Nackens der Italiener küsste, stöhnte Romano laut auf. Spanien grinste und begann seine Haut zu saugen. Romano stöhnte wie verrückt, als Spanien ihn küsste und an seinem Nacken saugte. Spanien biss nieder und zog Blut. Romano zuckte zusammen. 'Lo siento, Romano! Es tut mir Leid! Ich wollte nicht so fest beißen! ' Spanien sagte. 'Es ist okay, Spanien.' Antwortete Romano.

Superhelden-Sexgeschichte

Spanien leckte das Blut und ging weiter. Er küsste Romanos Brust und nahm eine seiner Knospen in den Mund. 'A-ah, verdammt!' Sagte Romano. Spanien wirbelte seine Zunge um die Knospe der jüngeren Männchen und drehte die andere zwischen seinen Fingern. Romano stöhnte, als er das weiter machte und mit seinen beiden Knospen wechselte. Nach einer Weile küsste Spanien Romanos Leiche weiter. Er fuhr mit der Zunge über seine Bauchmuskeln, bevor er endlich zu Romanos roten Slips kam. Romano hatte ein schmerzhaftes Zelt im Slip.

Spanien rutschte den Slip runter und ließ Romanos großes Mitglied frei. Spanien nahm es in seine Hände und ließ Romano leise stöhnen. Er pumpte Romanos Mitglied, während Romano stöhnte. Spanien schob diesen Finger über den Schlitz auf Romanos Kopf. Romano stöhnte laut bei dieser Aktion.


Die Geschichte geht weiter unten

Geförderte Geschichten

Du wirst auch mögen