Mae Gregg Fanfic

1,2 K 15 8 Writer: SmolBun09 von SmolBun09
durch SmolBun09 Folgen Sie Share
  • Per E-Mail teilen
  • Story melden
Senden An einen Freund senden Teilen
  • Per E-Mail teilen
  • Story melden

Mae ist gerade vom Opossum Spring zurückgekommen. Ihre Eltern hatten nicht damit gerechnet, dass sie früh zurückkehren würde. Na in diesem Fall ..


Mae erzählt ihrer Mutter, dass Shell Gregg im Snack Falcon besucht. Es ist schon eine Weile her, seit sich die beiden gesehen haben.

Mae verlässt ihr Haus und Shes geht die Straßen entlang.



Mae: 'So viele Dinge haben sich geändert', sagte sie sich.

Sie erreichte den Snack Falcon und trat ein.
Gregg hörte, dass gerade jemand in den Laden kam, also schaut er auf den Eingang. Nun sieh dir das an. Es ist Mae Borowski.


Gregg: Oh. Meine. Gott'

Gregg: Du bist zurück !!


Greggs wackelt mit den Armen.

Mae: Lange nicht gesehen, Gregg!


Gregg: 'Was machst du hier ?? !!'

Es gibt: 'Ich bin zurück!'

Gregg: Zurück wie heute ?!

Mae: 'Ja'


Gregg: Seit wann? !!

Mae: 'Letzte Nacht!'

Gregg: Schön, diese süße Stimme wieder zu hören.

Mae: Gregg. Nein.

Mae errötet ein bisschen.

Gregg: Oh Mann! Deine Stimme ist süß! '

Mae: Na schön. Schön, diese süßen, wackeligen Arme wieder zu sehen. '

Windelliebhaber im Teenageralter

Gregg: Oh schau dich an! Du schlägst zurück! '

Mae: Psh. Ja was auch immer

Es geht eine kleine Stille.

Mae: 'Du und Angus noch ein Ding?'

Gregg: Nein.

Mae: 'Aww. Was ist passiert?'

Gregg: Nun, ich kann es dir jetzt nicht sagen. Sagte er als er nach unten schaute

Mae: Okay. Es tut mir Leid'

Gregg: „Es muss dir nicht leid tun. Das ist gut.'

Gregg: Sag mal ... willst du bei mir rumhängen ...?

Mae: Klar, was? Sagte Mae mit einem Lächeln.

Gregg: 'Danke' Er lächelt zurück.

Mae: Also, wann gehen wir?

Gregg: Nach der Arbeit. Ich bin hier für ein paar Minuten fertig. Sie können draußen warten '

Mae: Okie dokie!
Mae verlässt Snack Falcon und wartet ein paar Minuten draußen auf Gregg.

-Ein paar Minuten später-
Gregg geht endlich raus.

Anime-Zitate über Freundschaft

Gregg: Es ist Zeit zu gehen!

Mae: 'Über die Zeit!'

Gregg geht zu seiner Wohnung. Mae folgt ihm auch. Endlich sind sie in der Wohnung.

Gregg: Tut mir leid, es ist immer noch ... chaotisch hier. Ich habe hier nichts repariert. '

Mae: 'Es ist gut, Kumpel.'

Gregg: Na schön. Willst du etwas sehen? '

Mae: Sicher. Was hast du?

Gregg: Einige Actionfilme.

Mae: ‚Oh cool! Ich will was sehen! '

Gregg: In Ordnung.

Gregg legt einen Actionfilm auf den DVD-Player und der Film wird abgespielt.

Nach einer Stunde. Der Film ist fertig. Sie sahen beide so aus, als hätten sie den Film genossen.

Mae: Das. War. GENIAL!' Sagte Mae in ihrem Hyperton.

Gregg: Das ist es! Ich wünschte, ich könnte diese Bewegungen lernen '

Mae: 'Ich hoffe, ich kann auch'
Mae gähnt und sie legt ihren Kopf in Greggs Schulter. Gregg sieht Mae an.

Gregg: Du siehst müde aus

Mae nickt.

Gregg: Hier kannst du dich ausruhen. Jederzeit'

Mae: Danke Gregg

Gregg: 'Es ist kein Problem, Alter'

Nun, plötzlich schläft Mae fest.

Gregg: Hah. Schläfrige Mae .. '

Er küsst Maes Stirn und er steht langsam auf und legt ihren Kopf langsam auf das Sofa. Dann legt er Mae eine Decke auf.

Fortsetzung folgt
Hinweis: Es tut mir leid, wenn dies grammatikalische Fehler hat. Ich fange gerade an, diese Art von Fanfics zu machen, aber trotzdem danke fürs Lesen! :3

auch sorry die geschichte war zu kurz